Mediatheken, Lern-Apps und Lernplattformen

Online üben und online lernen können auf vielen verschiedenen Wegen geschehen: Entweder klickt man sich durch Mediatheken, sozusagen einer Online-Sammlung von Videos, wird interaktiv mit schier unzähligen Lern-Apps oder nutzt Lernplattformen. Die Mediathek des BR, aber auch die Mediathek der ARD und die Mediathek des ZDF sind in Zeiten von online üben und lernen häufig benutzte Plattformen. Eine Bandbreite von Lern-Apps fördern zudem die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, ebenso wie eine Vielzahl von Lernplattformen im Netz.

Mediathek des BR als selbstständiger Lernort

Als es wegen der Corona-Krise zu bundesweiten Schulschließungen in Deutschland und zum Schulausfall in Bayern gekommen war, hat das Kultusministerium Bayerns zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk gemeinsame Sache gemacht. Entstanden ist dabei das Lernangebot, die BR-Mediathek „Schule daheim“. Zu vielen Fächern gibt es zahlreiche Lernvideos, Erklärvideos und Anschauungsmaterial, mit dem die Schülerinnen und Schüler zu Hause üben, wiederholen und lernen können. Am besten klickt man sich – vor allem bei Grundschülern – gemeinsam durch das üppige Angebot an Videos und Erklärfilmen und lässt sich je nach Interesse leiten.

Lern-Apps für Kinder – kostenlos und vielfältig

Kostenlose Lern-Apps für Kinder sind bereits außerhalb der Schulschließungen in Deutschland und Bayern ein fester Bestandteil im Lernalltag vieler Schülerinnen und Schüler gewesen. Auch im Schulalltag benutzen bereits viele medienaffine Lehrkräfte, die im Rahmen der Digitalisierung der Schulen und Digitalen Schulen fortwährend fortgebildet werden, ansprechende und sinnvolle Lern-Apps.

Eine Lern-App, die mit einer Vielzahl von Übungen punkten kann, ist die kostenlose Lern-App Anton, bei der Lehrerinnen und Lehrer sogar ihre Klasse anlegen und Übungen für sie erstellen können. Oder man wählt ganz einfach bereits vorhandene Übungen, Lernspiele und Co aus. So macht lernen Spaß!

Die kostenlose Lern-App bzw. Lernwebseite Schlaukopf.de bietet vor allem für die Grundschule, Mittel- und Hauptschule sowie Realschule und Gymnasium allerhand Übungen, Tests und Quiz. Mit dieser Lernwebseite wird einem nicht langweilig. Laut eigener Aussage erwarten einen mehr als 80000 interaktive Fragen zu allen Wissensgebieten, die je nach Schulart und Klasse individuell ausgewählt werden können. Auch so macht lernen Spaß!

Eine sehr informative Lernplattform bzw. Wissens-Webseiten ist Planet Wissen. Dabei handelt es sich um ein Projekt, an dem der Westdeutsche Rundfunk (WDR), der Südwestrundfunk (SWR) und ARD-alpha zusammengearbeitet haben. Man kann sich nicht nur bereits im TV erschienene Sendungen von Planet Wissen nochmal ansehen, sondern zu verschiedenen Themen viele Informationen, Videos und Bilder finden. Beispielsweise kann man aktuell die Menüpunkte Natur, Technik, Geschichte, Kultur und Gesellschaft aufrufen. Einfach mal ausprobieren!

Lesen fördern, Medienkompetenz erweitern und Freude an der Arbeit mit Büchern steigern – all das lässt sich mit dem Leseförderprogramm Antolin vom Westermann-Verlag vereinen. In den meisten Schulen ist dieses Wunderwerk, das auch Lesemuffel motivieren kann, nicht mehr wegzudenken. Zu mehr als 100000 Kinder- und Jugendbüchern entdeckt man dort spannende Leserätsel und vieles mehr. Neben den empfohlenen Klassenstufen findet man zahlreiche weitere Informationen wie etwa eine kurze Zusammenfassung als auch Bewertungen zum jeweiligen Buch. Doch nicht nur deutsche Bücher gibt es bei Antolin, auch Fremdsprachenlerner kommen auf ihre Kosten. Und das Tolle: Man kann Punkte sammeln, die Lehrkraft kann für jede Schülerin und jeden Schüler ein Konto anlegen und detailliert per Mausklick nachschauen, wie viel bereits gelesen wurde, wie erfolgreich das Quiz (bzw. die hoffentlich massigen) bearbeitet wurden und ein Postfach sorgt für den elektronischen Draht zur Lehrerin oder zum Lehrer. Am Schuljahresende gibt es eine Urkunde für die stolzen, fleißigen Leserinnen und Leser! Antolin vom Westermann-Verlag darf in Punkto Leseförderung in keinem Schülerhaushalt fehlen!